Bäckerei-Besichtigung mit selbst aktiv werden

Wir hatten uns einen Termin für unsere Bäckerei-Besichtigung ausgesucht, der uns angenehm war. Das soll heißen, dass wir etwas später zur Besichtigung gefahren sind, als die armen „Jungs“ mit ihrer Arbeit anfangen.

In genauen Zahlen bedeutet das:

  • Die Bäcker der Bäckerei Steinhoff fangen um halb zwei Uhr morgens mit ihrer Arbeit an.
  • Wir dagegen haben uns um zehn Uhr im Büro getroffen und sind dann ganz gemütlich dorthin gefahren. Quasi als Mittagsschicht

Dann durften wir „richtig“ mit anpacken. Das Bäckerei-Team hatte für uns schon etwas vorbereitet:

Für jeden von uns hatten sie einen Kometen aus Lebkuchen ausgestochen und uns verschiedene „Materialien“ zur Dekoration bereitgestellt. Das Wichtigste kam jedoch zuerst, das war die Frage, wer von uns eine Tasse Kaffee möchte! Wer könnte da schon „nein“ sagen? Ich jedenfalls nicht!!! Genauso wenig, wie ich mich bei der Wahl meines Dekomaterials nur nach optischen Kriterien entscheiden konnte. Schließlich mussten wir die Kometen ja hinterher auch essen. Also blieb mir nix anderes übrig, als die Rohmaterialien zuerst einem gründlichen Geschmackstest zu unterziehen. Da es sich ja um Naturprodukte wie Rosinen, Mandeln und Schokolade handelte, reichten natürlich keine Stichproben. Schließlich konnte man ja nicht wissen, ob die anderen genauso gut schmecken würden, wie die eine Testrosine. Mithilfe der Wahrscheinlichkeitsrechnung hatte ich mich dann irgendwann davon überzeugt, dass der Rest des Dekomaterials wohl auch gut schmecken würde.

Weiterlesen ...

Archiv

An dieser Stelle sind alle älteren Beiträge aus den vergangenen Jahren gesammelt.

Viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen ...