Selbstbestimmt Wohnen

Mit seinem neuen Projekt „Selbstbestimmt Wohnen in NRW“ möchte der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e. V. Menschen mit komplexen Behinderungen und ihre Familien in der Lebensphase des Auszugs aus dem Elternhaus oder einer stationären Wohnform unterstützen und auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleiten. Als einer von zehn ausgewählten Teilnehmern in NRW nimmt auch der vkm Hamm e. V. am Projekt teil.

(Junge) Menschen mit Behinderung, die ausziehen möchten, stehen vor vielen Herausforderungen: Wie muss mein zu Hause gestaltet sein, damit es meinem Unterstützungsbedarf entspricht? Muss ich jetzt alles selber machen? Wer unterstützt mich, wenn ich Hilfe brauche? Werde ich mich mit meinen neuen Nachbarn verstehen und verstehen sie mich? Diese und andere Fragen zu klären, ist für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf besonders wichtig, um selbstbestimmt Wohnen zu können. Antworten auf diese Fragen sind zudem Voraussetzung für die Schaffung individueller, passgenauer Wohnangebote in der Region.

Download Projektflyer (pdf, 1.7 MB)

Es ist wichtig, (junge) Menschen mit Behinderung bei der Verwirklichung ihrer Zukunftsvorstellungen zu begleiten und Prozesse im Sozialraum anzustoßen und weiterzuentwickeln, die ein selstbestimmtes Wohnen unter nichtaussondernden Bedingungen ermöglichen.

Häufig sind auch für Eltern viele Fragen und Sorgen mit dem Auszug des erwachsenen Kindes verbunden: Wird unser Kind in einer eigenen Wohnung zurechtkommen? Wird die Kooperation zwischen den verschiedenen Unterstützern und Diensten funktionieren?

Wenn der Sohn oder die Tochter selbstständig – mit außerfamiliärer Unterstützung – den Alltag bewältigt, ist es nie so, wie es die Eltern selbst täten und lange getan haben. Diese Veränderung ist oftmals mit Sorge und Verunsicherung über die ausreichende Versorgung des Kindes verbunden. Es ist wichtig, das Vertrauen der Eltern in die neue Wohnform zu stärken, damit sie ihr Kind auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Wohnen bestmöglich unterstützen können.

Wegbegleiter in ein selbstbestimmtes Leben

Mit dem Projekt “Selbstbestimmt Wohnen in NRW” möchte der vkm Hamm mit dem lvkm nrw Menschen mit Komplexen Behinderungen und ihre Familie in der Lebensphase des Auszugs aus dem Elternhaus oder einer stationären Wohnform unterstützen und auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleiten.

Gemeinsam mit neun anderen Standorten in NRW soll beim vkm Hamm modellhaft erarbeitet werden, welche Kompetenzen zur Realisierung für das selbstständige Wohnen für Menschen mit Komplexem Unterstützungsbedarf sowie für ihre Familien vorliegen müssen. Das bezieht die Kompetenzen der zukünftigen BewohnerInnen sowie die Rolle, Aufgabe und Haltung der Angehörigen ein, aber auch die Sicherstellung von Betreuungsangeboten und die Anforderungen an den Sozialraum.

  • Wohnvorbereitung für Menschen mit Behinderung: Mit diesem Bildungsangebot sollen (junge) Menschen mit Behinderung auf ein selbstständiges Wohnen vorbereitet werden. Es soll den Teilnehmenden zudem ermöglichen, Wünsche und Vorstellungen für das eigene Wohnen zu entwickeln sowie Möglichkeiten zu deren Realisierung kennenzulernen und zu erproben.
  • Elternbegleitung: Eltern von Kindern mit Behinderung sollen vertrauensbildende Erfahrungen ermöglicht werden. In Informationsveranstaltungen, Elternabenden, Kursen etc. sollen die Sorgen und Ängste der Eltern aufgegriffen und bearbeitet werden, sodass sie die neu gewählte Wohn- und Lebensform ihres Kindes zuversichtlich begleiten und mitgestalten können.
  • Kooperation im Sozialraum: Wohnen im Sozialraum ist nur vernetzt zu verwirklichen. Deshalb sollen Netzwerke für die lokalen Wohninitiativen u. a. mit der Behinderten(selbst)hilfe, den Förderschulen, der Wohnungswirtschaft und den Leistungsanbietern geschaffen und ausgebaut werden.

Mehr Informationen: www.lvkm-nrw.de

Gefühle zu Papier gebracht

Mit viel Spaß bei der Sache: Die Mitglieder der Jugendgruppe des vkm. - Foto: privatMit viel Spaß bei der Sache: Die Mitglieder der Jugendgruppe des vkm. - Foto: privatWas sagt uns dieser Gesichtsausdruck? Dieser Frage gingen jetzt die Teilnehmer der Jugendgruppe im Rahmen des Projekts "Selbstbestimmt Wohnen" nach.

So zeichneten die Jugendlichen verschiedene Smileys und klärten anschließend, für welche Gefühlslage welcher Gesichtsausdruck steht.

Terminhinweis Familienwochenende

Der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e. V. (lvkm nrw) veranstaltet vom 2. bis 4. November 2018 ein Familienwochenende zum Thema "Erwachsenwerden und Auszug aus dem Elternhaus" für erwachsene Menschen mit Behinderung und ihre Eltern/Angehörigen in Essen.

Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen mit Behinderung und ihre Familien für die Lebensphase des Auszugs zu stärken. An diesem Wochenende soll für die Ängste und Sorgen auf beiden Seiten Raum geschaffen werden. Auch sollen gemeinsam mit den Teilnehmenden Perspektiven und Handlungsstrategien für diesen wichtigen Lebensabschnitt entwickelt werden. Beim Familienwochenende sollen aber auch Austausch, Freizeitaktivitäten und Erholung nicht zu kurz kommen.

Weiterlesen ...

Elternabend der Jugendgruppe

Rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht - zu diesen Themen hat der vkm jetzt die Eltern der Jugendgruppe auf einem Elternabend informiert. Eine Mitarbeiterin der Betreuungsstelle der Stadt Hamm stand Rede und Antwort.

So erhielten die Eltern zunächst allgemeine Informationen über die persönlichen Rechte und über die Aufgaben eines rechtlichen Betreuers. Die anschließenden Fragen der Teilnehmer wurden ebenfalls umfassend beantwortet. Zum Abschluss gab es Hinweise über die Möglichkeiten weiterer Unterstützung, wie beispielsweise durch die Betreuungsstelle der Stadt Hamm und auch durch die ergänzende unabhängige Teilhabeberatungsstelle.

Weiterlesen ...