Der vkm Hamm trauert um Jürgen Dubbi. - Foto: KottmannDer vkm Hamm trauert um Jürgen Dubbi. - Foto: KottmannBetroffen und traurig sind wir über den Tod unseres langjährigen Mitarbeiters Jürgen Dubbi, der an den Folgen seiner schweren Krebserkrankung im Alter von 66 Jahren im September 2020 verstorben ist.

Er arbeitete im Projekt MAIA, einem Arbeitsintegrationsprojekt des vkm Hamm. Er hat dort hervorragende Arbeit geleistet, wo es darum geht, langzeitarbeitslose Menschen wieder auf den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln.

Durch seine Kompetenz, Freundlichkeit und Offenheit gewann er schnell die Herzen aller Teilnehmenden. Er war für jeden stets ansprechbar, nahm die Sorgen und Nöte jedes Einzelnen ernst und suchte gemeinsam mit ihnen Lösungen bei auftretenden Problemen.

In Erinnerung bleibt uns seine großartige Wärme, seine Freundlichkeit, seine Tatkraft, Güte und Offenheit für jeden Menschen, dem er in seiner Arbeit begegnet ist. Es war ein Geschenk, dass Jürgen in unseren vkm Hamm gearbeitet hat.

Durch sein stetiges Engagement gelang es ihm immer wieder, für Teilnehmende einen Arbeitsplatz zu finden. Dadurch können diese Menschen wieder vollumfänglich am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Es war immer wieder bemerkenswert, wie er Arbeitgeber motivierte, eine passgenaue Arbeitsstelle für Menschen zur Verfügung zu stellen, auch durch seine kreativen Lösungsvorschläge.

Mit Jürgen Dubbi verlieren wir einen wertvollen Mitarbeiter und guten Freund, der mit vielen Kolleginnen und Kollegen freundschaftlich verbunden war.

Er wird uns mit seiner liebenswerten und freundlichen Art immer in guter Erinnerung bleiben. Wir sind froh darüber mit ihm zusammengearbeitet zu haben, Jürgen wird uns fehlen.