Vor den Sommerferien übergaben vkm-Mitarbeiter einige Sachspenden an das Hammer Tierasyl. - Foto: Kottmann/vkmVor den Sommerferien übergaben vkm-Mitarbeiter einige Sachspenden an das Hammer Tierasyl. - Foto: Kottmann/vkmTiere als Lebensbereicherung - das ist auch für die Klienten*innen des vkm ein großes Thema. Immer mehr halten Haustiere, entsprechend groß ist das Interesse am Thema Tierhaltung.

"Haustiere können bei der Erlangung von Struktur helfen, benötigen Verlässlichkeit und Einfühlungsvermögen und bieten auch an mancher Stelle Sicherheit", betonte vkm-Mitarbeiter Sebastian Beitz, Leiter des Ambulant Betreuten Wohnens beim Hammer Verein. All dies seien Dinge, von denen die Klienten*innen profitieren könnten, so Beitz weiter. "Da uns das Tierwohl ein großes Anliegen ist, ist es uns wichtig, bei Problemen auf den Rat von Profis zurückgreifen zu können." Und die hat der vkm Hamm beim Hammer Tierasyl gefunden. Auch von dort bestand sofort ein Interesse, den Verein und die Arbeit des vkm kennenzulernen.

Aus den Treffen mit der Tierasyl-Leitung ist nun eine Kooperation entstanden. Neben den Angeboten zur Beratung bei Problemen mit den Tieren ist es nun auch möglich, dass Klienten*innen dort ein Praktikum absolvieren oder mit einem Hund spazieren gehen können. Beitz: "Hierzu ist jedoch der Sachkundenachweis nötig. Weiter ist im Verlauf dann die Idee bei uns entstanden, für das Tierasyl gebrauchte Tierartikel wie Hundeleinen und zu sammeln und zu spenden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit." Vor den Sommerferien hat so bereits eine kleine Spendenübergabe an das Tierasyl stattgefunden.