Der aktuelle Vorstand des vkm Hamm wurde ohne Gegenstimme gewählt: (von links) Thomas Gentes, Dr. Wilm Schulte, Gerrit Lehmann, Martin Muhle, Michael Schubert, Annemarie Windhorn und Denny Düring. - Foto: Kottmann/vkmDer aktuelle Vorstand des vkm Hamm wurde ohne Gegenstimme gewählt: (von links) Thomas Gentes, Dr. Wilm Schulte, Gerrit Lehmann, Martin Muhle, Michael Schubert, Annemarie Windhorn und Denny Düring. - Foto: Kottmann/vkm

Ihre große Zufriedenheit drückten die Mitglieder des vkm Hamm am Montagabend in der Ev. Stephanus Kirche in Westtünnen im Rahmen der nachgeholten Mitgliederversammlung für die Jahre 2019, 2020 und 2021 durch den deutlichen Rückhalt aus, den der gesamte Vorstand für seine hervorragende Arbeit erfuhr.

So wurde der komplett zur Wahl stehende Vorstand inklusive des Vorsitzenden Gerrit Lehmann sowie Wilm Schulte als dessen Stellvertreter und gleichzeitig auch Schatzmeister und Schriftführer ohne Gegenstimme im Amt bestätigt. Neu in den Vorstand für Thomas Gentes als Beisitzer gewählt, dessen Vater Heinz Gentes bereits als von 2008 bis 2017 als Schatzmeister dem Vorstand angehörte. Der in Westtünnen aufgewachsene 40-Jährige nutzte die Gelegenheit, um sich nach langer Corona-Pause endlich den Mitgliedern des vkm persönlich vorzustellen.

Auch die Kassenberichte aus drei Jahren müssen nicht langweilig sein: Schatzmeister Wilm Schulte (r.) erklärte die Zahlen anschaulich und unterhaltsam. - Foto: Kottmann/vkmAuch die Kassenberichte aus drei Jahren müssen nicht langweilig sein: Schatzmeister Wilm Schulte (r.) erklärte die Zahlen anschaulich und unterhaltsam. - Foto: Kottmann/vkmNeben den Wahlen und den Kassenberichten aus drei Jahren, denen eine ordnungsgemäße Führung durch die Kassenprüferinnen bescheinigt und entsprechend die Entlastung des Vorstands durch die Versammlung erteilt wurde, berichteten die Geschäftsführerinnen Jennifer Buhla und Elisabeth Reitz aus der Arbeit des Vereins. Sie stellten die verschiedenen Bereiche des Vereins vor, wie etwa die Arbeit im Ambulant Beteuten Wohnen, das Arbeitsintegrationsprojekt "MAIA" oder die Unabhängige Teilhabeberatung ebenso wie die verschiedenen Aktivitäten im Rahmen der Freizeitarbeit und das Wohnprojekt und die Quartiersarbeit in Westtünnen und die aktuell durchgeführten Projektes des Vereins wie MINA Leben in Vielfalt, das aktuelle Demokratieprojekt "Wir bestimmen mit" oder die Gesundheitsförderung im Rahmen des GeKo-Projektes.

Abschließend dankte Vorsitzender Gerrit Lehmann seinderseits den beiden Geschäftsführerinnen stellvertretend für alle Mitarbeiter:innen des vkm für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren - angesichts der Corona-Pandemie immer wieder mit "besonderen Belastungen und großen Herausforderungen verbunden", betonte Lehmann.