Das Gruppenbild zeigt (von links): Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack, Fraktionsarbeitskreisleiter Siegert May, Elisabeth Reitz, Marion Lendermann, Philip Schmidtke-Mönkediek, Jennifer Buhla, LWL-Landesrat Matthias Münning, Heinz Dingerdissen und Gerhard Stauff. - Foto: KottmannDas Gruppenbild zeigt (von links): Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack, Fraktionsarbeitskreisleiter Siegert May, Elisabeth Reitz, Marion Lendermann, Philip Schmidtke-Mönkediek, Jennifer Buhla, LWL-Landesrat Matthias Münning, Heinz Dingerdissen und Gerhard Stauff. - Foto: KottmannÜber besonderen Besuch freuten sich jetzt die Bewohner der Wohngemeinschaft am Huckenholz: Eine Abordnung der Fraktion der Freien Demokraten und der Freien Wähler in der Landschaftsversammlung Westfalen Lippe nutzte eine Tagesklausur beim vkm, um auch der Wohngruppe einen Besuch abzustatten.

Hierbei gab es für die Mitglieder des Facharbeitskreises Soziales die Gelegenheit, sich mit den Bewohnern auszustauschen. Zuvor hatte die vkm-Geschäftsführerinnen Elisabeth Reitz und Jennifer Buhla Gelegenheit, die den vkm Hamm mit seiner fast 50-jährigen Vereinsgeschichte und den aktuellen Arbeitsfeldern vorzustellen.

Eine großzügige Spende von 4.000 Euro nahm jetzt Geschäftsfüherin Jennifer Buhla zusammen mit Vorstandsvertretern von den Familienunternehmern und Jungen Unternehmern entgegen. - Foto: KottmannEine großzügige Spende von 4.000 Euro nahm jetzt Geschäftsfüherin Jennifer Buhla zusammen mit Vorstandsvertretern von den Familienunternehmern und Jungen Unternehmern entgegen. - Foto: KottmannEin voller Erfolg war die gemeinsame Kuscheltieraktion, die „Die Familienunternehmer“ und „Die Jungen Unternehmer Hamm Ruhr-Lippe“ zum Jahresende auf dem Hammer Weihnachtsmarkt durchgeführt haben. Insgesamt kamen auf diese Weise 4.000 Euro zusammen, die die engagierten Unternehmer nun Vorstand und Geschäftsführung des vkm Hamm für dessen Freizeitarbeit übergaben.

Mit einem modernen Rettungswagen der Feuerwehr Hamm und einem Oldtimer des Historischen Löschzugs Hamm wurden die Weihnachtsmarktbesucher wirksam auf die zwei Tage vor Heiligabend stattfindende Aktion aufmerksam gemacht. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse wechselten mehrere Hundert Kuscheltiere die Besitzer. „Alle beteiligten Mitgliedsunternehmen waren begeistert vom Angebot des vkm Hamm“, betonte Christian Klein, Regionalvorsitzender der Jungen Unternehmer. Die Geschäftsführerinnen des Vereins hatten vor der Spendenaktion Gelegenheit bekommen, die Arbeit des Hammer Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen im Rahmen eines Unternehmerstammtischs persönlich vorzustellen.

Gerrit Lehmann (l.), Vorsitzender des vkm Hamm, nahm zusammen mit Geschäftsführerin Jennifer Buhla jetzt eine Spende in Höhe von 1.500 Euro von Stephan Karlheim zur Unterstützung der Freizeitarbeit entgegen. – Foto: KottmannGerrit Lehmann (l.), Vorsitzender des vkm Hamm, nahm zusammen mit Geschäftsführerin Jennifer Buhla jetzt eine Spende in Höhe von 1.500 Euro von Stephan Karlheim zur Unterstützung der Freizeitarbeit entgegen. – Foto: KottmannMit seinem umfangreichen Freizeitangebot erreicht der vkm Hamm seine Klienten in jedem Jahr aufs Neue ganz konkret vor Ort und beschert diesen damit viele tolle Erlebnisse. So fanden auch im zurückliegenden Jahr wieder verschiedene Ausflüge und beispielsweise Gruppenangebote wie ein Trommelworkshop, ein Schwimmkursus für Menschen mit Behinderung sowie ein Besuch auf dem Therapiehof Terhürne statt.

Um immer wieder dieses abwechslungsreiche Programm bieten zu können, ist der im Hammer Osten ansässige Verein allerdings jedes Jahr auf Spenden angewiesen. „So umfassend könnten wir das Freizeitangebot sonst nicht gestalten, da es hierfür keine Mittel etwa durch den Landschaftsverband gibt“, erklärt Jennifer Buhla, eine der beiden Geschäftsführerinnen des fast seit 50 Jahren existierenden Vereins. Umso erfreuter waren jetzt die Verantwortlichen des vkm, dass sie eine großzügige Einzelspende von Bausachverständigenbüro Karlheim aus Westtünnen entgegennehmen konnten.

Das Team im Paritätischen Zentrum an der Bahnhofsstraße 4: (von links nach rechts) Seyran Yilmaz, Silke Richwien, Kathrin Kaleck, Nicolas Hattenhauer, Nicole Klönne, Dorothée Schackmann und Jennifer Buhla. - Foto: KottmannDas Team im Paritätischen Zentrum an der Bahnhofsstraße 4: (von links nach rechts) Seyran Yilmaz, Silke Richwien, Kathrin Kaleck, Nicolas Hattenhauer, Nicole Klönne, Dorothée Schackmann und Jennifer Buhla. - Foto: KottmannWas verbindet die Selbsthilfe-Kontaktstelle, die Ergänzende, unäbhängige Teilhabeberatung (EUTB), das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe und viele andere Organisationen in Hamm? Sicher der hohe Bekanntheitsgrad in der Region, aber auch ein gemeinsamer Dachverband: Der Paritätische Wohlfahrtsverband.

Der Paritätische ist ein Wohlfahrtsverband in Deutschland, der parteipolitisch und konfessionell unabhängig ist. Er steht für Vielfalt, Offenheit, Toleranz und Gleichberechtigung. Zum Paritätischen Hamm gehören zahlreiche gesundheitliche, kulturelle und soziale Vereine und Einrichtungen. „Die Organisationen bekommen von uns Unterstützung, ohne ihre Unabhängigkeit und Individualität zu verlieren", sagt Dorothée Schackmann, seit zwei Jahren Geschäftsführerin der Paritätischen Kreisgruppe in Hamm. Im Oktober 2018 ist die Geschäftsstelle in neue, barrierefreie Räumlichkeiten in die Hammer Stadtmitte gezogen. In der Bahnhofstraße 4 wurde ein Paritätisches Zentrum eröffnet, das vielfältige Beratungsangebote für ratsuchende Menschen vorhält.

Zum kompletten Bericht (www.teilhabeberatung-hamm.de).

Urlaub in malerischer Umgebung - das verspricht die vkm-Frzeizeit im Sommer 2019. - Foto: Reiseservce HenserUrlaub in malerischer Umgebung - das verspricht die vkm-Frzeizeit im Sommer 2019. - Foto: Reiseservce Henser

Die niederländische Provinz Zeeland ist besonders geprägt vom Wasser. Hier gibt es viele kleine Inseln und Halbinseln gebildet, die alle miteinander verbunden sind und kurz hinter dem Küstenstreifen liegen. Hier gibt es viele malerische Dörfer und Städte. Sint Maartensdijk ist so ein malerischer Ort, er steht unter Denkmalschutz und mitten drin steht unser schönes Gruppenhotel. Der Name ist Programm: KOM! klingt nicht nur sehr einladend, sondern ist es auch!

Vom 29. Juli bis zum 2. August macht sich in diesem Jahr eine Reisegruppe vom vkm Richtung Zeeland auf. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf circa 350 Euro und beinhaltet neben An- und Abreise im modernen Reisebus auch Unterkunft und Verpflegung sowie geplante Aktivitäten vor Ort. Anmeldungen sind in der vkm-Geschäftsstelle oder den Freizeitgruppen möglich.

Informationen zum Hotel gibt es hier (Website Reiseservice Henser).

Frohe Weihnachten

Wir bedanken uns bei Ihnen und Euch für die tolle Zusammenarbeit 2018. Wir wünschen allen Klienten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Familien sowie natürlich auch allen Kooperationspartnern ein frohes Weihnachtsfest!

Wir freuen uns schon jetzt auf ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2019!

Ihr und Euer Team vom vkm, die Geschäftsführung und der Vorstand

Das Veranstaltungsplakat. - Grafik: simpli PRDas Veranstaltungsplakat. - Grafik: simpli PRMit einem neuen Format feiert der vkm 2018 mit seinen Mitgliedern und Klienten in diesem Jahr Weihnachten. So lädt der Verein am Freitag, 14. Dezember, von 17 bis 20 Uhr in das Stadtteilbüro Hammer Norden zur ersten "Christmasparty des vkm" ein.

Das Format ersetzt die bisherige Nikolausfeier und soll - im Erfolgsfall - einen festen Platz im Veranstaltungskalender des vkm erhalten. Karten sind für 10 Euro in der vkm-Geschäftsstelle erhältlich. Für Musik sorgt "DJ Niklas", neben lauter leckeren Köstlichkeiten dürfen sich die Partygäste auch auf den Besuch des Christikinds freuen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.