Sophia Friedrichs (4. v. l.) und Karin Wenzel (5. v. l.) begrüßten die neuen Teilnehmer:innen im Projekt MAIA. - Foto: vkmSophia Friedrichs (4. v. l.) und Karin Wenzel (5. v. l.) begrüßten die neuen Teilnehmer:innen im Projekt MAIA. - Foto: vkm

Mit einem kleinen Kennenlernfrühstück sind die neuen Teilnehmer:innen im Arbeitsintegrationsprojekt MAIA in das neue Jahr gestartet.

"Wir freuen uns auf eine lehrreiche und abwechslungsreiche Zeit", erklärte Projektleiterin Sophia Friedrichs, die die Teilnehmer:innen zusammen mit Karin Wenzel in den kommenden Monaten begleitet. Die Maßnahme richtet sich an Menschen, die Arbeit suchen, sich intensiv darauf vorbereiten möchten und dabei Unterstützung wünschen.

Gemeinsam werden in der Zeit Stärken herausgearbeitet, die berufliche Zukunft unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen geplant und gemeinsam mit verschiedenen Dozenten Themen bearbeitet wie ein Bewerbungstraining, Gesundheitsförderung oder auch Gesprächsführung und Mobilitätstraining. Auf dem weiteren Weg stehen Praktika an und am Ende möglichst eine Arbeitsaufnahme, die ebenfalls durch die Mitarbeiterinnen im Projekt MAIA begleitet wird.

Weitere Infos zum Projekt MAIA